Kleinzehballen

(Schneiderballen)

Seitliche Vorwölbung am Grundgelenk der Kleinzehe, kombiniert mit einer Schrägstellung der Kleinzehe in Richtung Großzehe. Spiegelbildliche Fehlstellung der Kleinzehe wie bei Hallux valgus.

Probleme bestehen durch Druck des Kleinzehenballen im Schuh. Die Schuhe sind zu eng. Oft ist es schwierig passende Schuhe zu finden. Seltener bestehen Schmerzen beim barfuß Gehen.

Ursache ist meist ein anlagebedingter Spreizfuß. Man findet eine seitliche Abspreizung des 5. Mittelfußknochen, eine Krümmung des 5. Mittelfußknochen oder ein seitlich ausladendes Mittelfußköpfchen. Durch Druck und Reibung im Schuh entzündet sich häufig der Schleimbeutel (Bursitis).

Die Therapie erfolgt mit Einlagen, weiten Schuhen und bei entzündetem Schleimbeutel mit abschwellenden entzündungshemmenden Maßnahmen.

Bei anhaltenden oder wiederkehrenden Beschwerden, kann die Fehlstellung durch eine Operation beseitigt werden. Ich führe die Operation minimalinvasiv durch. Über kleine 2-5 mm Hautschnitte wird die Fehlstellung korrigiert. Im Gegensatz zur offenen OP-Technik sind die Narben aufgrund der kleinen Schnitte kaum sichtbar und es sind keine Metallimplantate erforderlich.
Nachbehandlung mit Verbandsschuh für 3 Wochen, Tapeverbände für 6 Wochen. Es darf nach der Operation sofort wieder voll belastet werden.