Metatarsalgie

Schmerzen der Fußsohle am Fußballen, das bedeutet in Höhe der Mittelfußköpfchen bezeichnet man als Metatarsalgie.

Die Beschwerden treten meist nach längerem Stehen oder Gehen auf. Schmerzhaft ist der Fußballen. Es wird dann vermieden den Fuß in gewohnter weise über den Ballen abzurollen. Man meidet das Belasten des Vorfuß und steht lieber auf der Ferse oder Fußaußenkante. Enge Schuhe verstärken den Schmerz.. Oft bilden sich Schwielen

Es gibt viele Ursachen für eine Metatarsalgie. Allen gemeinsam ist ein unnatürlich hoher Druck der Mittelfußköpfchen auf den Untergrund beim Stehen und Gehen. Häufige Ursachen sind der Spreizfuß, Krallenzehen, ein Hallux valgus, ein Hallux rigidus oder eine Rheumatoide Arthritis. Zahlreiche andere Ursachen sind möglich

Die Diagnose wird anhand der typischen Beschwerden, der klinischen Untersuchung und einem Röntgenbild gestellt. Der erfahrene Fußchirurg wird dabei die Ursache der Metatarsagie herausfinden, denn sie entscheidet darüber welche Therapie eingeschlagen wird. Andere Ursachen für Schmerzen am Vorfuß, wie ein Morton-Neurom, Tarsaltunnelsyndrom, Plantarwarzen, eine Polyneuropathie u.a. müssen ausgeschlossen werden.

Die erste Therapie ist eine orthopädische Schuheinlage mit Pelotte zur Entlastung der schmerzhaften Metatarsaleköpfchen und weite Schuhe. Manchmal bringen weitere Zurichtungen an der Einlage oder am Schuh Linderung.

Individuell ist dann das weitere Vorgehen, abhängig von der jeweiligen Ursache, zusammen mit dem Fußchirurgen festzulegen. Die Behandlung ist meist als minimalinvasive Operation möglich